Katrin Gewinner wird souverän Deutsche Meisterin

Weitere acht TSV-Leichtathleten unter den top zehn in Deutschland

Dem Spätsommerwetter zollten die Leichtathleten des TSV Aufderhöhe Solingen am letzten Samstag den entsprechenden Tribut. Bei strahlendem Sonnenschein und leistungsfördernden Temperaturen lieferten neun von elf gemeldeten Athleten gute Leistungen. Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Fünfkampf in der Bergisch-Gladbacher Belkaw Arena stach Katrin Gewinner mit einer herausragenden Leistung hervor. Zum wiederholten Male siegte sie souverän und wurde Deutsche Meisterin. Ein Novum gesellte sich dieses Mal hinzu: bei gleicher Wertungsskala aller Altersklassen erzielte sie mit 54,966 Punkten das höchste Ergebnis aller weiblichen Teilnehmerinnen. Eigentlich immer zum Abschluss der Freiluftsaison als willkommene Abwechslung und Ausklang gesehen, gelangen ihr 14,00 Sekunden im 100 Meter-Sprint, 4,70 Meter im Weitsprung, 11,32 Meter im Kugelstoßen, bemerkenswerte 46,18 Meter im Schleuderballwurf sowie besonnene 3:42,7 Minuten im abschließenden 1.000 Meter-Lauf. Knapp am Podest vorbei schrammte die Siebenkampf-Regionsmeisterin Viktoria Goetting in der Altersklasse U18. Rang vier mit 49,592 Punkten konnten sich bei den beiden neuen Bestmarken über 100 Meter in 13,39 Sekunden sowie über 1.000 Meter in 3:34,1 Minuten sehen lassen. Erst im letzten Versuch der Einzelmeisterschaft im Schleuderballwurf wurde Katrin Gewinner vom Bronzerang verdrängt. Für sie standen am Ende als Vierte 44,28 Meter zu Buche. Fünfte Plätze erzielten zudem Laura Fernandez Estevez in der U20 mit 43,328 Punkten, Noah Lerch in der U16 mit 45,590 Punkten sowie Jens Schnichels in der U14 mit 30,475 Punkten. Platz sechs ging in der U16 an Noah Robach mit 42,389 Punkten. In sehr großen Teilnehmerfeldern schlugen sich Finja Schäfer mit dem achten Rang in der U14 mit 40,719 Punkten und Stella Nippert, die Nordrhein-Dritte im Kugelstoßen, in der U16 als Neunte mit 44,685 Punkten sehr gut. Großen Respekt verdiente sich Yannick Cramer von Clausbruch in der U16. Leider unterliefen ihm im Weitsprung drei ungültige Versuche, so das hier keine Wertung erfolgen konnte. Trotzdem beendete er seinen Fünfkampf noch und stellte im 1.000 Meter-Lauf mit 3:21,1 Minuten eine neue Bestleistung auf.

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter