8. Internationaler Stadtwerke Solingen Cup – 400 Aktive aus 35 Vereinen

Hinter den Verantwortlichen des TSV Solingen-Aufderhöhe liegen zwei anstrengende Wochen. „Erst vor 14 Tagen stand fest, dass wir den Internationalen Stadtwerke Solingen Cup ausrichten können“, erklärt der Vorsitzende der TSV-Schwimmabteilung, Thomas Fuhlbrügge. Umso beachtlicher, was das Organisationsteam um Hans-Jörg Elias in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt hat. „Alles ist coronakonform. So haben wir uns bewusst für eine Auslastung von nur 50 Prozent entschieden. Für den Zugang in die Halle gelten die 3G-Regeln, Eltern und Zuschauer erhalten keinen Zutritt, nur die Aktiven und Trainer“, so Fuhlbrügge.

 

Dass sich der Internationale Stadtwerke Solingen Cup in den vergangenen Jahren im Schwimmsportkalender etabliert hat, untermauern einmal mehr die Meldezahlen. Über 400 Aktive aus 35 Vereinen werden an den beiden Wettkampftagen über 1700 Starts absolvieren. Fuhlbrügge: „Wir haben in diesem Jahr bewusst auf die langen Strecken am Freitag verzichtet und uns auf das Wochenende konzentriert.“ Mit insgesamt 39 Aktiven stellt die SG Mönchengladbach das größte Team, gefolgt von der SG Bayer (33) und den Freien Schwimmern Düsseldorf (31).

 

Der erste Start der 8. Auflage des Internationalen Stadtwerke Solingen Cup des TSV Solingen Aufderhöhe erfolgt am Samstag, 9. Oktober, um 09.00 Uhr, Ende der Veranstaltung ist am Sonntag, 10. Oktober, gegen 15.00 Uhr. 


Solingen, 07.10. – Autor: Thomas Fuhlbrügge

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter