Katrin Gewinner gewinnt Bronze bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft

Während in Vaterstetten bei München die Deutschen Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften der Jugendlichen und Aktiven im Sieben- und Zehnkampf durchgeführt wurden, tummelten sich die Senioren bei den Deutschen Fünfkampf-Meisterschaften im thüringischen Zella Mehlis, unweit des nordischen Wintersportzentrums Oberhof. Mit dabei wie im letzten Jahr Katrin Gewinner vom TSV Aufderhöhe Solingen. Und ebenso wie im Vorjahr gelang ihr der Sprung auf das Podest der Altersklasse W35. Mit 2.394 Punkten gelang ihr nach den Disziplinen Weitsprung, 100 Meter-Sprint, Kugelstoßen, Hochsprung und dem abschließenden 800-Meter-Lauf der dritte Platz. Nach der bekannten langen Trainingspause durch die Corona-Pandemie waren ihre Leistungen zufriedenstellend. Neben 10,15 Meter in Kugelstoßen, womit sie die gesamte Konkurrenz beherrschte, warf sie ihr Kämpferherz im 800-Meter-Lauf noch einmal in die Waagschale. Leider konnte hier sie der späteren Zweitplatzierten Sanrda Schraub von LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain nicht ganz folgen. 2:46,75 Minuten konnten sich zum Schluß sehen lassen. Souveräne Deutsche Meisterin wurde Sinah Hänßler-Hug vom TuS Lörrach-Stetten. „Unter diesen Umständen freue ich mich sehr über die Bronzemedaille“, realisierte die Diplom-Sportwissenschaftlerin Katrin Gewinner das Geleistete im Nachklang

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter