Der TSV Solingen wird endgültig Realität

Quelle: Solinger Tageblatt/ Timo Lemmer/ 26.03.19

Knapp 90 Prozent beim TSV Aufderhöhe, über 70 Prozent beim Sportring: Die Vereins-Verantwortlichen haben inzwischen die notwendigen Zustimmungen ihrer Mitglieder erhalten, um – wie angestrebt – in Zukunft gemeinsame Sache zu machen. Im Fußball-Bereich werden TSV und Sportring damit verschmelzen. Der TSV Solingen soll schon zur kommenden Saison an den Start gehen. Da der Prozess mit der Ursprungs-Idee – niemand soll Kinder wegschicken müssen, weil in einem Alterssegment keine Mannschaft zusammenkommt – seit langer Zeit läuft, ist man sehr zuversichtlich, den formellen Stichtag gegenüber dem Verband Ende Mai einhalten zu können.

Yorik Heiber, Vereinsmanager des TSV, hatte von seinen Mitgliedern schon vor einem Monat ein eindeutiges Quorum erhalten. Nun zog der Sportring um Udo Steinheuer nach. Heiber: „Wir sind froh, dass sich die viele Arbeit aller Beteiligten auch in der Deutlichkeit der Stimmen niedergeschlagen hat. Vor zwei Jahren hätte niemand in der Art und Weise damit gerechnet.“

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter